Wie wird die ATTRv-Amyloidose vererbt?

Die hereditäre ATTR-Amyloidose (ATTRv-Amyloidose) wird autosomal dominant vererbt. Das bedeutet, dass ein Kind, bei dem ein Elternteil ATTRv-Amyloidose hat, mit einer Wahrscheinlichkeit von 50 % die Genmutation erbt, die die Krankheit verursacht.

So wird die ATTRv-Amyloidose vererbt

[Null Alt Tag - alt=""]
[Null Alt Tag - alt=""]

Auch wenn ein Familienmitglied die TTR-Genmutation geerbt hat, bedeutet das nicht unbedingt, dass die ATTRv-Amyloidose bei diesem Familienmitglied auch ausbricht.

Laden Sie sich unser Informationsblatt zum Gesundheits-Stammbaum Ihrer Familie herunter, um Ihre Familienanamnese festzuhalten und darüber beim Arzttermin zu sprechen.


„Denken Sie immer daran, dass Sie aus Fürsorge handeln und das Beste für Ihre Familie wollen.“

Hören Sie den Rat einer Pflegefachkraft aus der kardiologischen Genetik zum Gespräch mit Ihrer Familie über Ihre Diagnose

Hören Sie, welche Erfahrungen Philip und seine Familie mit der genetischen Untersuchung auf ATTRv-Amyloidose gemacht haben.

Sehen Sie sich Philips hATTR-Amyloidose-Geschichte an